20230702_184152

Beitrag teilen

Brücken bauen mit Zirkus und Kultur

 

Frenetischer Applaus und strahlende Gesichter der jugendlichen Artist*innen. Der Jugendnaturzeltplatz bot bei strahlendem Sonnenschein die große Bühne für die Show aus Artistik, Jonglage und Balance, für Luftakrobatik, Darstellende Kunst und Theater für die Jugendlichen aus Georgien, den Niederlanden, der Ukraine und Deutschland.

Die Jugendlichen erarbeiteten sich in verschiedenen Workshops Choreographien und Übungen und brachten sie nach der Woche gekonnt auf die Bühne. Auf dem Programm standen auch Ausflüge nach Frankfurt und Wiesbaden und gemeinsame Zeit auf dem Zeltplatz.

Ein sympathisches Element ist das „Arco-Book“ – eine Art Steckbrief mit der Möglichkeit sich gegenseitige messages zu senden – old fashoned und analog auf einer großen Zeltwand angebracht.

Die Projektleitung lag bei arco e.V. – Matthias Schier hielt hier die Fäden zusammen. Gemeinsam mit den Partnern der Union of Georgian Speleologists aus Tiblisi, Georgien; dem Green Cross Lviv und der Organisation „Stella“ auch Charkiv, Ukraine sowie „Circuspoint“ aus den Niederlanden wurde unter Beteiligung der Jugendlichen das Programm erarbeitet. Der Tenor von Jugendlichen und Teamer*innen ist der, dass dieses Projekt der Auftakt für weitere Zirkusprojekte ist!

 

Ähnliche Blogbeiträge

Newsletter

Wir arbeiten ständig daran, noch mehr Jugendlichen Auslandserfahrungen zu ermöglichen. Die neuesten Entwicklungen veröffentlichen wir in unserem regelmäßigen Newsletter auf www.wiesbaden.de.

Folge uns auch auf Instagram